Ist für mein Bauvorhaben Acryl oder Polycarbonat besser geeignet?

Acrylglas ist optisch sehr hochwertig, brillant und von natur aus UV-beständig. Es wird oft im dekorativen Bereich eingesetzt, da es viel bruchsicherer ist als Glas und sich durch die verschiedenen Farbvarianten unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten ergeben. Polycarbonat hingegen ist sehr schlagfest und bruchsicher. Es wird überall da eingesetzt, wo das Material stark beansprucht wird, z.B. als Überdachung oder Griffschutz. PC ist von natur aus nicht UV-beständig. Der UV-Schutz lässt sich im Produktionsprozess aber bei Bedarf hinzufügen.

Was ist der Unterschied zwischen Polycarbonat, Polycasa PC, Makrolon® und Lexan®?

Polycarbonat wurde 1953 von der Firma Bayer AG entwickelt. Sie tauften dieses Material auf den Namen Makrolon®. Seitdem hat sich Makrolon® als Markenname weltweit etabliert. Lexan® ist ein weiterer sehr verbreiteter Handelsname. Als weitere Marke ist auch Quinn PC bekannt, diese heißt nun Polycasa PC. Ob Sie nun Makrolon®, Lexan® oder Polycasa PC bestellen – es ist alles das Gleiche, nämlich Polycarbonat.

Acrylglas oder Plexiglas®? Das ist hier die Frage.

Acrylglas oder Plexiglas®? Acrylglas ist ein optisch sehr hochwertiges Produkt. Der bekannteste „Erfinder“ war Otto Röhm, welcher 1933 die Marke Plexiglas® anmeldete. Über 80 Jahre „Plexiglas“ haben bei uns natürlich einen Eindruck hinterlassen, dadurch ist es die handelsübliche Bezeichnung. In Wahrheit ist aber alles PMMA, Polymethylmethacrylat, also Acrylglas.