Was muss ich bei meiner Unterkonstruktion beachten?

Als Unterkonstruktion nutzen Sie Stahl, Holz-Leimbinder oder Konstruktionsvollholz (KVH). Wichtig ist, dass das Material Schnee- und Windlasten von 0,75 kN/m² standhält. Wir empfehlen ein Gefälle von 9 cm auf 1 m Plattenlänge (5°). Als Rastermaß der Verlegeprofile, also der Abstand zwischen Mitte-Sparren und Mitte-Sparren, eignet sich die Plattenbreite +30 mm. Bei Platten von 980 mm Breite sollte der Abstand demnach 1010 mm betragen. Die Richtung der Sparren ist längs zur Verlegerichtung. Sie benötigen keine Querpfetten, wenn Sie sich für 16 mm [...]

Was ist KVH?

KVH ist die Abkürzung für Konstruktionsvollholz, es handelt sich dabei um veredelte Bauschnitthölzer. Die Qualität geht über die in DIN 4074 geforderten Anforderungen hinaus. In den letzten Jahren sind die Ansprüche an Trockenheit und Maßhaltigkeit stetig gestiegen, KVH erfüllt diese in hohem Maße.

Kann sich Kondenswasser in den Kammern der Stegplatten bilden?

Bei Temperaturschwankungen kann sich Kondenswasser in den Kammern bilden. Dies ist ein natürlicher Vorgang und lässt sich nicht immer vermeiden. Normalerweise verdunstet es sehr schnell. Am besten verschließen Sie die Kammern mit unserem Alu-Klebeband, denn der Grundsatz sollte stets sein: Oben so dicht wie möglich, unten so dicht wie nötig!

Wie kann ich meine Stegplatten lagern?

Falls Sie Ihre bestellten Stegplatten nicht sofort verbauen können, lassen Sie die Platten am besten gestapelt und so verpackt, wie Sie sie von uns erhalten haben. Ansonsten ist es sehr wichtig, dass die Folie nicht abgezogen wird, um die Platten vor Kratzern zu schützen. In einer Blockstapelung dürfen die Platten keiner Sonnenstrahlung ausgesetzt sein.

Wird es mit getönten Stegplatten nicht zu dunkel?

Zum Vergleich: Fensterscheiben mit Doppelverglasung haben eine Lichtdurchlässigkeit von 82%. Knapp darunter liegen unsere farblosen Stegplatten aus Polycarbonat in 16 mm Stärke mit einer Lichtdurchlässigkeit von 73%. Stegplatten in opal lassen 45% des Lichtes durch, streuen dieses aber auch. Bei unseren bronzenen Stegplatten ist es trotz 25% Lichtdurchlässigkeit nicht unangenehm dunkel.

Wird es mit Stegplatten bei viel Sonne nicht zu warm?

Unsere sonnenschutzbeschichteten opalen Stegplatten „Solar Control“ in 25 mm Stärke, reduzieren die Aufheizung durch Sonneneinstrahlung um bis zu 50%, deshalb wird es mit Stegplatten bei viel Sonne nicht zu warm! Besonders gut sind diese Platten für Ihren Wintergarten geeignet. So können Sie kalte Wintertage im Warmen und heiße Sommertage im Kühlen verbringen.

Sind die Platten hagelfest?

Eine grundsätzliche Garantie auf Hagelsicherheit kann leider kein Hersteller oder Händler geben. In den letzten Jahren sorgten immer extremere Wetterbedingungen für unkalkulierbare Bedingungen. Unsere Platten sind für normale mitteleuropäische klimatische Bedingungen (demzufolge auch Hagel) ausgelegt & resistent. Polycarbonat ist darüber hinaus extrem bruchsicher und somit im Normalfall hagelfest!

Wird Lichtechtheit garantiert?

Unsere Stegplatten aus Polycarbonat sind technisch und optisch sehr hochwertige Produkte. Der Hersteller unserer Platten garantiert eine Lichtechtheit über 10 Jahre, das heißt, dass die Platten bei ordnungsgemäßer Verlegung Ihre hohe Transparenz über mindestens 10 Jahre erhalten. Sie erhalten also eine lange Lebensdauer zu günstigen Preisen!

Welches Zubehör benötige ich für eine Überdachung?

Wir empfehlen Ihnen für eine Überdachung mit Stegplatten die folgenden Profile: je Randprofil 1x Thermochip 1x Lippendichtung 1x Alu-Universalprofil 1x Riefenauflageband 1x Abdeckwinkel Schrauben 6,5 x 64 mm aller 300 mm je Mittelprofil 2x Lippendichtung 1x Alu- Universalprofil 1x Riefenauflageband 1x Abdeckwinkel Schrauben 6,5 x 64 mm aller 300 mm je Platte 1x Klebeband mit Filter 1x Klebeband ohne Filter 2x Kantenschutz zusätzlich 1x Wandanschlußprofil bei freistehenden Überdachungenen entfällt der Wandanschluß, dafür muss jeder Sparren am First mit einem Abdeckwinkel verschlossen werden 1x Silikon um den Übergang von den Platten und dem Kantenschutz zu versiegeln